Theresa Kronthaler wurde in Deutschland geboren und wuchs in Rom auf.

Zunächst studierte sie Theaterwissenschaften in London und begann dann ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin bei Prof. Renate Faltin und Julia Varady.

Während der Studienzeit nahm sie an vielen Wettbewerben teil, und gab ihr Debüt am Grand Théâtre in Genf als Orlofsky (J. Strauss: Die Fledermaus).

2009 bis 2012 war sie Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein, wo sie u.a. Dorabella in Cosi fan tutte (W.A. Mozart), Hänsel (E. Humperndinck),

Sesto in Giulio Cesare (Händel), Annio in La Clemenza di Tito (Mozart) sang.

Von 2012 an war sie für vier Spielzeiten fest an der Komischen Oper Berlin engagiert, und sang dort Rollen wie Nicklausse (Les Contes d´Hoffmann, J. Offenbach), Sylvia/Proserpina und Ottone (C. Monteverdi- Zyklus), W.A. Mozarts Cherubino (Le nozze di Figaro) und Dorabella (Cosi fan tutte), Arsamenes (Xerxes, G.F. Händel), Orestes in Die schöne Helena (J. Offenbach) und Sesto in La Clemenza di Tito (W.A. Mozart).

Ihre Leidenschaft gilt auch dem Theater, so spielte sie an der Schaubühne am Lehniner Platz, der Volksbühne Berlin und dem Gorki Theater.

Sie sang den Sesto in Giulio Cesare (Händel) an der Oper Frankfurt und gab 2015 ihr erfolgreiches Debüt als Carmen (Bizet) am Theater Bremen, wo sie auch 2016 mit einer sehr angesehenen Elisabetta (Donizetti: Maria Stuarda) zu hören war.

Am Theater an der Wien war sie 2015 mit Bellinis La straniera und begeisterte eben dort im herbst 2016 mit der Uraufführung von Anno Schreiers Hamlet als Ophelia Publikum und Kritiker.

2017 gab sie ihr sehr erfolgreiches Rollendebüt als Margherite in La damnation de Faust von Hector Berlioz am Theater Bremen.

Sie ist ausserdem eine sehr gefragte Konzert- und Liedsängerin, 

beim Kissinger Sommer hörte man sie mit Liederabenden, L. van Beethovens 9.Sinfonie sowie G. Rossinis Petite messe solennelle, die sie auch 2015 bei den Musikfestspielen Dresden in der Frauenkirche aufführte.

Theresa Kronthaler ist mit ihrer Band Kronthaler bei Sony Classical unter Vertrag.

 

Theresa Kronthaler was born in Germany and grew up in Rome.

She first studied theatre studies in London before enrolling at the prestigious academy of music „Hanns Eisler“ in Berlin, where she completed her studies with Prof Renate Faltin and Julia Varady.

During those years she participated successfully in many international singing competitions and gave her debut at the Grand Théâtre de Geneve with the role of Prinz Orlowsky (J. Strauss: Die Fledermaus) shortly before graduating.

From 2009 to 2012 she was a member of the Ensemble at the Deutsche Oper am Rhein in Düsseldorf where she sang leading roles such as Dorabella in Cosi fan tutte (W.A. Mozart), Hänsel (E. Humperndinck), Sesto in Giulio Cesare (Händel), Annio in La Clemenza di Tito (Mozart).

From 2012 to 2016 she was a firm member of the Komische Oper Berlin, starring among others as Nicklausse (Les Contes d´Hoffmann, J. Offenbach), Sylvia/Proserpina und Ottone (C. Monteverdi- Zyklus), W. A. Mozarts Cherubino (Le nozze di Figaro) und  Dorabella (Cosi fan tutte), Arsamenes (Xerxes, G.F. Händel), Orestes in Die schöne Helena (J. Offenbach) and Sesto in La Clemenza di Tito (W.A. Mozart).

In addition to her operatic career she performed as an actress in several well renowned theatres, such as Schaubühne am Lehniner Platz, the Volksbühne Berlin

and the Gorki Theater.

At the Oper Frankfurt she sang Sesto in Giulio Cesare (Händel) and in 2015

she had her very successful debut as Carmen (Bizet) at Theater Bremen, where she returned in 2016 with her outstanding Elisabetta (Donizetti: Maria Stuarda).

At the Theater an der Wien she starred 2015 in Bellinis La straniera

and 2016 with the world premiere of Anno Schreiers Hamlet as critically acclaimed Ophelia.

In 2017 she appeared as Margherite in La damnation de Faust (Berlioz) at the Theater Bremen,

She is a very passionate concert singer, with numerous appearences with recitals at festivals such as Kissinger Sommer and Dresdener Musikfestpiele.

Theresa Kronthaler and her band Kronthaler signed with Sony Classical in 2015.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theresa Kronthaler